veranstaltungen

Mussbacher Spitzen

Mussbacher Spitzen 1. März Wochenende

Mussbacher Spitzen 1. März Wochenende

Eine jährliche Weinprobe mit Wohlfühlatmosphäre, die nun bereits das 21. Mal stattfand. Im historischen Herrenhof in Mussbach, einem der 9 Weindörfer Neustadts. 12 Weingüter eines Ortes präsentieren 112 ihrer vorher in Blindprobe selektierten Weine. Das Publikum genoss sichtlich die gemütliche Stimmung, überall wurde verkostet und geredet.

Nette, entspannte Atmosphäre bei den Mussbacher Spitzen

Nette, entspannte Atmosphäre bei den Mussbacher Spitzen

 

 

 

 

 

 

Meine (Wein ist Geschmackssache!) 3 Favoriten, über die ich jeweils aus unterschiedlichen Gründen schreiben möchte:

Völcker Weine bei den Mussbacher Spitzen

Völcker Weine bei den Mussbacher Spitzen

2011er Chardonnay trocken, Weingut Völcker

2011er Chardonnay trocken, Weingut Völcker

 

Fritz Völcker’sche Gutsverwaltung: Bereits optisch ansprechend… Eine elegante, schlichte Aussage auf Etiketten und Broschüren. Hier fand ich den 2011er Chardonnay trocken richtig gut. Tropische Frucht, Vanille, rauchig-würzige Töne, eine ganz feine Butternote. Recht intensiv in Nase und am Gaumen. Angenehme, frische Säure und wirklich trocken. 12 € ein mehr als fairer Preis, wie ich finde.

 

 

 

Heri and his dream @ Mussbacher Spitzen

Heri and his dream @ Mussbacher Spitzen

2012er Heri's Dream Spätlese trocken Gemischter Satz @ Mussbacher Spitzen

2012er Heri’s Dream Spätlese trocken Gemischter Satz @ Mussbacher Spitzen

Ueber Weingut Edgar Klohr: 2012er Heri’s Dream Spätlese trocken vom gemischten Satz. Süffig, leicht und aromatisch. Im gemischten Satz wachsen die verschiedenen Traubensorten Riesling, Silvaner und Gewürztraminer zusammen im Weinberg, werden gleichzeitig gelesen, gekeltert und vergoren. Eine Herausforderung hier ist, den richtigen Zeitpunkt zu erwischen, da die einzelnen Sorten unterschiedlich früh oder spät reifen. ‚Heri‘, der für diesen Wein steht, ist ehemaliger Sprachenlehrer und inzwischen Wein- und Kulturbotschafter der Pfalz. Er macht aus der Lese dieses Weines ein historisches Spektakel, um die Gäste mit ‚der guten alten Zeit‘ vertraut zu machen. Sorry, Preis verlegt, werde ihn nachmelden.

 

Matthias Buchert @ Mussbacher Spitzen

Matthias Buchert @ Mussbacher Spitzen

Viel Leidenschaft zum Wein verspürte man natürlich bei allen ausstellenden Winzern. Matthias Buchert jedoch hat dieses Extra-Funkeln in den Augen, wenn  er über seine Weine und das Weingut spricht. 3,5 ha gehören zum Weingut Buchert, das er mit seiner Frau Stefanie betreibt. In der Lage Mussbacher Kurfürst reifen die Trauben in schweren, sandig-lehmigen Böden heran, die ich im 2009er Merlot EB trocken probieren durfte. Ausgebaut wird er im 500 l Holzfass, wo er 1 Jahr ruht, um danach ein weiteres Jahr auf der Flasche zu reifen, bevor er in den Verkauf kommt. Ein pfälzer Merlot, der schmeckt. Dunkle Beeren, Pflaumen, saftig, recht kräftig, mit lebendiger Säure, angenehmen Tanninen und … trocken. Preis: 15,20 €.

www.mussbacher-spitzen.de

2 replies »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s