weingeschichten

Weinbergspfähle für 2 Generationen

Es ist Samstagnachmittag, die Arbeit ist getan und wir drehen eine Runde durch die Weinberge, bevor wir uns auf den Abend vorbereiten. Ungewöhnlich viele Menschen unterwegs heute – ja haben die denn nichts zu tun?  Das Wetter si-so, nicht mehr ganz so sonnig wie am Vormittag, aber auch noch nicht ganz so grau.

In den Weinfeldern wird fleissig weiter gebunden, bis auf einige Ausnahmen, wo das alte Holz noch gar nicht gezogen ist… Die meisten Reihen jedoch sind bereits gebunden, hier und da liegt die erste Düngung aus, Pferdekot in seiner feinsten Form… Nein, das haben wir jetzt nicht fotografiert.

© Lars O Larsson "What's going on here?"

© Lars O Larsson „What’s going on here?“

Aufmerksam werden wir aber auf die Aktivität rechts von uns im Weinberg. Was wird hier gemacht? Wir bleiben stehen und schauen kurz zu, bis wir erkennen, dass es die Pfähle sind, die ausgetauscht werden. Unterdessen fährt der Winzer im Traktor auf uns zu, um die nächste Zeile hochzufahren. Dabei sprechen wir ihn an. Total freundlich nimmt er sich die Zeit uns zu erklären, dass sie die Weinbergspfähle austauschen müssen, bei denen die Verzinkung nicht so gut war.  Das Material ist inzwischen von Korrosion zerfressen, der Pfahl unbrauchbar geworden. Man sagt, ungefähr 2 Generationen überstehen die Pfähle nunmehr, die Qualität sei heute viel besser als noch vor Jahren, erklärt uns Markus Schädler. Ich freue mich, dass er uns gerne Auskunft gibt und uns nicht nur genervt abwimmelt, denn schließlich ist er ja gerade beschäftigt. Und Fotos dürfen wir auch machen, überhaupt kein Problem, sagt er:

© Lars O Larsson. Der alte Pfosten wird herausgezogen.

© Lars O Larsson. Der alte Pfosten wird herausgezogen.

Markus Schädler zeigt uns das marode Teil.  Foto © Lars O Larsson

Markus Schädler zeigt uns das marode Teil. Foto © Lars O Larsson

Der neue Weinbergspfahl wird in den Boden gerammt. Foto © Lars O Larsson

Der neue Weinbergspfahl wird in den Boden gerammt. Foto © Lars O Larsson

Und weiter geht's, bis alle kaputten Pfähle ausgetauscht sind. Foto @ Lars O Larsson

Und weiter geht’s, bis alle kaputten Pfähle ausgetauscht sind. Foto @ Lars O Larsson

In der Weinlage Nussbien stehen jetzt eine Anzahl Weinbergspfähle, an denen wir noch oft vorbei gehen werden und die uns an einen netten Augenblick des Zusammentreffens mit einem freundlichen Menschen erinnern werden.

Und bis wir demnächst  einmal die Weine der Reben, die von diesen Pfählen gehalten werden, probieren können, haben wir die Adresse festgehalten:

Hofgut Schädler, Ruppertsberg. Foto © Lars O Larsson

Hofgut Schädler, Ruppertsberg. Foto © Lars O Larsson

Skål, Herr Schädler.

http://www.hofgut-schaedler.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s