veranstaltungen

VDP.Weinkost Landau

Vor 2 Wochen fand die VDP.Weinkost in Landau statt.

VDP Pfalz. Weinkost Landau Flyer

VDP Pfalz. Weinkost Landau Flyer

Zum VDP.Pfalz zählen 26 Weingüter, die rund 660 Hektar der ca. 23.400 ha Weinberge der Pfalz besitzen. Der Webseite http://www.vdp-pfalz.de kann man das so entnehmen:

Acham-Magin, Forst, 10 ha
Bassermann-Jordan, Deidesheim, 49 ha
Becker, Schweigen, 18,5 ha
Bergdolt, Duttweiler, 24 ha
Bernhart, Schweigen, 16,4 ha
Bürklin-Wolf, Wachenheim, 86 ha
Buhl, Deidesheim, 62 ha
Christmann, Gimmeldingen, 18,5 ha
Fitz-Ritter, Bad Dürkheim, 24 ha
Knipser, Laumersheim, 53 ha
Köhler-Ruprecht, Kallstadt, 10,5 ha
Kranz, Ilbesheim, 18 ha
Kuhn, Laumersheim, 25,12 ha
Messmer, Burrweiler, 25 ha
Minges, Flemlingen, 24 ha
Mosbacher, Forst, 18 ha
Müller-Catoir, 21 ha
Münzberg, Godramstein, 17 ha
Mugler, Gimmeldingen, 14,5 ha
Pfeffingen, Bad Dürkheim, 15 ha
Rebholz, Siebeldingen, 20 ha
Schäfer, Bad Dürkheim, 16 ha
Siben, Deidesheim, 12 ha
Siegrist, Leinsweiler, 14,5 ha
Winning, Deidesheim, 35 ha
Wehrheim, Birkweiler, 15 ha

Was 1908 im Saalbau in Neustadt als „Verein der Naturweinversteigerer der Rheinpfalz“ gegründet wurde, ging mit 3 weiteren regionalen Vereinigungen 1910 in den „Verband Deutscher Naturweinversteigerer (VDNV)“ ein. 1971 wurde der Begriff Naturwein mit Prädikatswein ersetzt („Für Naturweine, bzw. naturbelassenen Weine galt ein absolutes Zuckerungsverbot zur Erhöhung des natürlichen Alkoholgehaltes. Naturweine sind die Prädikatsweine von heute.“) und ab 1972 sprach man vom „Verband Deutscher Prädikatsweingüter“ (VDP).  Im Jahr 2000 wurde der Namen noch einmal geändert, auf  „VDP. Die Prädikatsweingüter“, zur Zeit zählen 200 Weingüter dazu.

VDP Statement

VDP.Statement

Das Qualitätsversprechen ist umfassend und in der Charta festgehalten. Einer meiner persönlichen Lieblingspunkte daraus ist:

„WIR PRODUZIEREN IM EINKLANG MIT DER NATUR
Wir sind Hüter einzigartiger Kulturlandschaften, denn der naturbelassene Boden und seine Fruchtbarkeit sind das wichtigste Gut des Winzers. Wo Schmetterling, Orchidee und Graslilie Lebensraum finden ist die Natur intakt.“

Und die damit verbundenen Auflagen

„…schonender Einsatz von Pflanzenschutz, Verzicht auf Gentechnik und Schutz der lebenswichtigen Ressourcen Wasser und Boden.“

sollten eigentlich – meiner Meinung nach – generell selbstverständlich sein. Wer jetzt im Frühjahr einen Rundgang durch die Weinberge macht, sieht auf Anhieb, welche Unterschiede es gibt und vielleicht kann so manche Kaufentscheidung dadurch auch beeinflusst werden…

Bei der VDP. Weinkost Landau gab es 200 Weine zu probieren. Neben den Mitgliedsbetrieben waren 4 Gästewinzer des VDP.Sachsen und VDP.Saale-Unstrut dabei und 8 SpitzenTalente:

Frank Ackermann,
Philipp Kiefer,
Jürgen Krebs,
Andreas Meyer,
Alexander Pflüger,
Andreas Porzelt,
Stephan Schwedhelm,
Markus Spindler,

die im Rahmen des Talenteprogrammes des VDP.Pfalz während einer Dauer von jeweils 5 Jahren gefördert werden.

In der Festhalle Landau

In der Festhalle Landau…

Weinliebhaber bei der Probe

…Weinliebhaber bei der Probe

publikum3

Obwohl der Riesling meine liebste Traube ist, habe ich mich bei dieser Verkostung auf die Weissburgunder und Chardonnays konzentriert. Ich trinke beide Sorten eher seltener und wollte daher nun die Gelegenheit nutzen…

Meine Top-Favoriten waren:

2008 Kalmit GG Weißer Burgunder VDP.Grosse Lage von Kranz in Ilbesheim. Pure, saftige!, reife Honigmelone mit Salz drauf. Die Reifenoten des Weines und die Gesamtharmonie: ein Gedicht.

2012 Chardonnay und Weissburgunder VDP.Gutswein Knipser, Laumersheim. Interessantes Spiel zwischen tropisch-fruchtiger Intensität, dazu Leichtigkeit, Würze und Geschmeidigkeit.

2010 Chardonnay „sur lie“ Barrique, Weingut Siegrist, Leinsweiler. 1,5 Jahre ist der Wein auf der Hefe im Barriquefass. Wunderbar intensiv. Reife, gelbe Früchte vereinen sich mit Holz-/Röstwürzigkeit. WOW.

Thomas Siegrist

Thomas Siegrist

VDP.Spitzentalente

VDP.Spitzentalente

Eine sehr schöne Weinprobe, die ich nur empfehlen kann. Es macht einfach Spaß, mit den Menschen hinter den Weinen zu sprechen. Wie sich jeder freut, zu erzählen, wo und wie die Weine heranwachsen, was sie im Keller erleben – oder gerade nicht, und so weiter. Es herrscht eine Freundlichkeit, die animierend ist. Und die Weine, die sprechen für sich……………………

www.vdp-pfalz.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s