weinempfehlungen

Vom Winzer: 2012 Weissburgunder Avantgarde „Elf“, Christian Nett

In 2014 lassen wir die Winzer selbst hier sprechen und fangen heute mit Christian Nett vom Weingut Bergdolt-Reif & Nett in Duttweiler an. Ich habe ihn gefragt, was momentan so sein Lieblingswein ist. Er hat seine Wahl getroffen und folgendes für uns geschrieben. (Ja, wir alle wissen, dass es nicht den einen Lieblingswein des Winzers geben kann, sondern dass alle seine Weine wie Kinder für ihn sind, die er alle liebt…)

© Christian Nett

© Christian Nett bei der Arbeit

Meine Empfehlung für den Januar 2014 ist unser 2012 Weißburgunder Avantgarde „Elf“ aus der Parzelle „Elfmorgen“. Die ursprüngliche Parzelle wurde 1963 von meinem Opa, Heinz Bergdolt-Reif, angelegt, bevor es in den Rebselektionen der 1970er und 1980er Jahren sehr stark um die Menge und die Masse ging, die ein Stock zu tragen hatte.

Hier sind die Erträge von selbst geringer, die Trauben und die Beeren kleiner; große und kleine Beeren an der gleichen Traube, deshalb wenig fäulnisanfällig, was eine längere Reifedauer am Stock bewirkt. Es sind hoch aromatische Beeren, aus denen man tolle und feinfruchtige Weine mit guter Struktur machen kann. Im Jahr 2003 haben wir die besten alten Stöcke markiert und veredeln daraus unsere eigenen Weißburgunder-Reben für unsere Neuanpflanzungen seit 2005.

Im Jahr 2005 haben wir die direkte Nachbarparzelle des alten Weißburgunders gerodet und die Reben der eigenen Selektion auf genau dem gleichen Standort und Boden, wie die alten Stöcke, pflanzen können. Die damals über 40 Jahre alten Drahtrahmen der Ursprungsparzelle wurden in diesem Zuge auch erneuert, so dass die alten Stöcke auch immer noch stehen und weiter bewirtschaftet werden.

Der 2012er Jahrgang wurde nach 2 Vorlesedurchgängen mit einem Hektarertrag von 4.200 l / ha von Hand gelesen. Der Ausbau erfolgte in einem gebrauchten 500l Eichenholzfaß, sowie in einem Edelstahltank. Nach der Gärung wurden beide Fässer im Januar wieder zusammen gebracht. Der fertige Wein lagerte dann bis Mitte April in einem Edelstahltank und wurde dann abgefüllt. Nach 4 Wochen auf der Flasche war am 15.05.2013 der Verkaufsstart.

Bei der Bundesweinprämierung im August wurde dieser Wein mit dem Goldenen Preis Extra ausgezeichnet. Die bedeutet, dass 8 Prüfer den Wein mit der Maximalpunktzahl ohne Abzüge bewertet haben. Dies ist dann das 12. Jahr in Folge, dass unser Weißburgunder Avantgarde „Elf“ mit einer Goldmedaille bewertet wurde. Die Erfahrung der anderen Jahrgänge zeigt, dass dieser Wein auch noch ein ausgezeichnetes Lagerpotential besitzt.

Bild anklicken für weitere Infos...

Bild anklicken für weitere Infos…

Danke Christian!

PS: Dieser Wein kostet um die 10 €.

Über den 2010er Olé Olà habe ich hier geschrieben: Olé Olà

Kategorien:weinempfehlungen

Tagged as: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s