wein & essen

Lazy summer day

Weinfest in Wachenheim und in Hambach, um nur die im unmittelbaren Umkreis zu nennen… Eigentlich wollen wir Golfen gehen, eine lange Radtour machen oder im Pfälzer Wald wandern. Aus allem ist nichts geworden. Der Garten hat wieder gewonnen. Herrlich war es und entspannend. Auch den Bienen hat es gefallen. Wie schön, dass sie sich bei uns so wohl fühlen.

Wespen im Lavendel

Wespen im Lavendel

Mitten am Tag gab es einen Salat aus allem, was der Kühlschrank noch hergab und dazu ein Glas Sauvignon Blanc von Thomas Zeter.

Reste-Salat

Reste-Salat

Chorizo, Manchego, Avocado, Tomaten, Kopfsalat, Kartoffeln, eine Grillwurst vom gestrigen Fest, Basilikum aus Nachbars Garten (der ist grad nicht da) und ein paar geröstete Pinienkerne. Limettensaft, Salz, Pfeffer und Olivenöl. Selbstgemachte Ajoli (auch übrig von gestern) und ein paar Scheiben Baguette (wer will). Dazu eine saftige, vollreife Melone. Sehr lecker! Der fruchtig-frische Sauvignon Blanc mit seiner knackigen Säure dazu – perfekt. Das Leben kann so einfach sein. (Mehr zu Wein und Weingut:https://pfalzweinproben.wordpress.com/2014/05/22/weingut-leonhard-zeter-diedesfeld/)

Nix übrig

Nix übrig. Morgen scheint die Sonne wieder!

Und ansonsten einfach nur Ruhe und den Luxus, nichts tun zu müssen. Die Wolken zogen über uns weg, mit voller Fahrt wechselten sich strahlend blauer Himmel, ’schwedische‘, weisse Schäfchenwölkchen und auch mal graue Wolken ab.

clouds_sm

Sommerhimmel

clouds2_sm

Sommerhimmel

Schön langsam...

Schön langsam…

Und der Stimmung zuliebe mal wieder Peter Mayle herausgekramt. Seine Bücher über das Leben in der Provence haben mich vor Jahren immer schon inspiriert. Da er Engländer ist, lese ich am liebsten seine Originaltexte, aber das erste Buch, Hotel Pastis, bekam ich in deutsch. Nein, in dem Buch passiert nichts. Wie auch in seinen anderen nicht. Und darum geht es. So herrlich entschleunigend. Nicht empfehlenswert für den, der Action, Leichen oder tief gehende Literatur sucht. Wer aber, wie ich, den Süden Frankreichs liebt, der kann mal in Peter Males Bücher reinschauen. http://www.petermayle.com

Ja, und da bei uns jetzt der Kühlschrank leer ist, müssen wir uns etwas einfallen lassen… Cheers!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s