weingüter

Weinprobe bei Weingut BR-Nett in Duttweiler

WP_bottles_sm

Weinprobe Neustadter Weinfreunde mit Christian Nett

WP_bottlesred

Weinprobe Neustadter Weinfreunde mit Christian Nett

20 Weine in 2 Stunden. So hat Christian es treffend zusammengefasst, als der letzte Wein ausgeschenkt war. Es war die 3. Weinprobe der Neustadter Weinfreunde und dieses Mal fand sie bei Bergdolt-Reif & Nett in Duttweiler statt. Christian Nett, vor einigen Jahren als Deutschlands 3. bester Jungwinzer ausgezeichnet, hat uns zu Betriebsbesichtigung mit anschliessender Probe empfangen. Auch seine Frau Katja gesellte sich zu uns, nachdem der Elternabend in der Schule beendet war. (Sind es nicht immer wieder die Frauen, die an allen Fronten tanzen…)

Christian Nett, Weingut BR-Nett in Duttweiler

Christian Nett, Weingut BR-Nett in Duttweiler

Christian gehört zur Winzer-Kategorie ‚ansteckende Leidenschaft‘. Er ist blitzschnell mit seinen Gedanken und kommt sofort zur Sache. Man merkt ihm stets an, dass er keine Zeit zu verschenken hat, aber er ist nicht hektisch, sondern 100% bei dem dabei, was er gerade tut. Das Weingut mit einer Absatzmenge von 300.000 Flaschen im Jahr ist ordentlich gewachsen, seit er Regie führt. Jedoch muss er mit der Ernte von inzwischen 30 Hektar Weinbergen weiterhin in denselben Räumlichkeiten zurechtkommen, die in vergangener Zeit einmal für entsprechend geringere Mengen ausgelegt worden waren und so kommen ihm natürlich genau o.g. Eigenschaften dienend entgegen. Aus einer Traubenpresse sind 3 geworden, der Hof wird zur Herbstzeit mit einer Plane überdeckt und fungiert damit als weiterer Arbeitsraum. Der Hof, eng und lang mit Null-Toleranzen, darf ohnehin nur von Fahrern befahren werden, die mind. einmal im Leben im Geschicklichkeitsparcours den 1. Preis gewonnen haben. Auch das Flaschenlager ist Datum-getreu bestückt. D.h. bis zum Stichtag x muss alles verkauft sein, denn dann wird für den Herbst der Platz für Bottiche, etc. gebraucht. Da mit dem Zeitpunkt der Traubenblüte im allgemeinen ja mit 100 Tagen bis zur Ernte gerechnet werden kann, steht auch dieses Jahr der Stichtag weitestgehend fest. Und wenn sich der Termin verfrüht? Pläne B und C sind bereits in den hinteren Winkeln seines Gehirns abgespeichert. Alles halb so wild, wie es erscheint. Nun ja, meine Pulsrate stieg an vom bloßen Zuhören…

Konzentriertes Zuhören.

Konzentriertes Zuhören der Weinfreunde.

Während seiner Ausbildung war er unter anderem auch bei der Legende Hans-Günter Schwarz, wo er früh gelernt hat, lieber weniger, aber dafür das Richtige im richtigen Moment zu tun. Das sei ihm früh zugute gekommen. Ferner arbeitet er fortlaufend an der ständigen Verbesserung von Arbeitsabläufen und Methoden und damit folglich auch der Qualität der Weine. Continuous improvement – ein wichtiges Schlagwort, das ich noch aus der Automobil-Zulieferer Industrie kenne… 🙂 Im Fasskeller liegen eine stattliche Anzahl von Fässern unterschiedlicher Herkunft und hier ist sein Instinkt und Können wieder gefragt, wenn er z.B. einen Wein in anfangs 104 Gebinden hat, die dann zu 80 und anschließend zu 40 werden. Die jeweiligen Unterschiede erschmecken und dann entsprechend zusammenführen, bis es halt passt. Und da stellt dann auch Katja ihre Geschmacksnerven hilfreich zur Verfügung und probiert kräftig mit.

Einige der Neustadter Weinfreunde

Einige der Neustadter Weinfreunde im Fasskeller

Womit wir beim Thema wären, die Weinprobe. Zunächst sei gesagt, dass es klasse ist, dass wieder 5 neue Teilnehmer dabei waren und dass es ihnen so gut gefallen hat, dass sie auch bei weiteren Treffen dabei sein möchten. Wer sich anschließen mag, der kann unsere Gruppe ‚Neustadter Weinfreunde‘ in Facebook anklicken. Ja, und ich werde hier jetzt nicht 20 Weine beschreiben, sondern wie immer kurz zusammenfassen.

Die Qualität war durchweg überzeugend. Da waren sich alle einig. Der mit 30.000 Flaschen meistverkaufte Weisswein ist der PIN:OX, eine Cuvée aus Weisser Burgunder, Auxerrois und Chardonnay. Süffig und easy going, der Wein für jeden Tag und wahrscheinlich auch für jeden Gaumen. 😉 Preis: 6.50 €. Weissburgunder, Riesling, Sauvignon Blanc und Muskateller – übrigens neben den Sauvignon Blancs mein persönlicher Favorit, und mal was ganz anderes, was ich so nie trinke… – wurden präsentiert, genauso wie Spätburgunder, Lagrein und einiges mehr an Roten. Als Rosé-Highlight gab es den Barrique-vergorenen Rosé aus Spätburgunder und Cabernet, der an einen spanischen Rosado erinnert. Wir kommen zurück auf den einen oder anderen Wein später im Blog… Informationen zu den Weinlagen findet man wunderschön und recht ausführlich auf der Homepage, dafür am besten hier klicken.

Zitat Weinfreund Stefan Nied: NWC Weinprobe bei BR-Nett in Duttweiler
Zunächst einmal vielen Dank an Christian Nett für die tolle Führung durch das Weingut und die sehr gelungene Verkostung. Super fand ich den Weissburgunder Flight, vom hervorragenden Basiswein bis zum herausragenden Weissburgunder Prestige Mandelberg. Spannend und sehr überraschen war auch der trockene Muskateller Märzen Avangard, ein wahres Aromen-Feuerwerk für die Nase und den Gaumen. Ebenso überrascht war ich von dem im Barrique ausgebauten Rose, ein idealer Grillbegleiter für heiße Sommertage. Bedanken möchte ich mich auch noch bei allen teilnehmenden „Weinfreuden“ für die nette Aufnahme in den NWC und die lockere Atmosphäre – hat echt Spaß gemacht mit euch!!! Bei Christian merkt man in jeder Minute die Begeisterung für den Weinbau und die Kellerarbeit und das kommt auch bei den Weinen von ihm absolut rüber. Christian mach weiter so, große Klasse!!! Vielen Dank auch noch an Katja für den „Taxi-Service“ nach dem Gewitter!!!
Liebe Grüße an alle.

Anmerkung: Ja, zu Ende der Weinprobe tobte heftiges Gewitter – Petrus konnte wohl nicht mehr mit ansehen, dass wir so viele gute Weine probieren durften.

Zitat Weinfreund Gerald Hanbuch: Ich war auch beim Treffen des NWC im Weingut BR-Nett!!
Ein Satz vorweg:
Ich liebe es ,wenn Menschen etwas machen mit Begeisterung und Leidenschaft!! Christian Nett gehört auf jeden Fall in diese Kategorie. Und die Info an alle Neuen im NWC: Ich konnte alles fragen und es war sehr informativ und toll erklärt von Christian Nett. Es lohnt sich also dabei zu sein und Neues zu entdecken und zu erfahren!!
Zu den Weinen:
Tolle Weine mit klasse Aromen. Nicht alles mein Geschmack ,aber alles von besonderer Qualität!! Das was mir geschmeckt hat,habe ich dann auch gleich gekauft!! Hier betreibt einer sein Handwerk,der nicht nur Marketingmäßig viel zu bieten hat,sondern seine Visionen auch im Wein toll umsetzt.
Wer noch nicht da war:Absolut empfehlenswert,auch weil die Beiden einem ein besonderes Gefühl von Herzlichkeit und Wohlfühlatmosphere vermitteln.
Gerne wieder und macht weiter so.
Freue mich auf das nächste Treffen im August beim Weingut Weik!
Euer Gerald Hanbuch

In Facebook gibt es auch einige Fotos von dem schönen Abend und Einzelaufnahmen der Weine…

Noch einmal herzlichen Dank an Christian und Katja Nett!

Cheers!

www.weingut-brn.de 

Weitere, bisherige Blogbeiträge zum Weingut BR-Nett

Bisherige Weinproben der Neustadter Weinfreunde:

1. Weingut Leonard Zeter, kann man hier nachlesen…

2. Weingut Johann F. Ohler, der Text wird noch von Weinfreund Matthias Krieger erstellt…

3 replies »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s