wein & essen

Lachsfrikadellen mit Sesamkartoffeln und glasierten Möhren

By Stephan Nied

Ein leicht asiatisch angehauchtes Gericht.

DSC_2334a

(c) Stephan Nied

Lachsfrikadellen

ZUTATEN für 2 Portionen

1 Zwiebel

20 g frischer Ingwer

3 EL Öl

400 g Lachsfilet

1 Ei, (Kl. M)

30 g Semmelbrösel

Salz

1/2 TL Chiliflocken

1 EL Zitronensaft

2 EL Semmelbrösel

ZUBEREITUNG

  1. Zwiebel fein würfeln. 20 g frischen Ingwer schälen und fein reiben. Beides in 1 EL Öl andünsten, abkühlen lassen. 400 g Lachsfilet fein hacken. Mit 1 Ei (Kl. M), 30 g Semmelbröseln, Zwiebelmischung, Salz, 1⁄2 TL Chiliflocken und 1 EL Zitronensaft mischen. 10-15 Min. kalt stellen.
  2. Ein Blech im Ofen auf 200 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). Lachsmasse mit angefeuchteten Händen zu 6 Frikadellen formen, in 2 EL Semmelbröseln wenden, auf ein Stück Backpapier setzen. 3 EL Öl in einem kleinen Topf erhitzen, über den Frikadellen verteilen. Mit dem Backpapier auf das heiße Blech ziehen und im heißen Ofen 15-20 Min. garen, nach der Hälfte der Zeit wenden.

 

Glasierte Honig-Möhren

ZUTATEN für 2 Portionen

200 g Bundmöhren

1 kleine Zwiebel

1 TL Butterschmalz

1 TL flüssiger Honig

Salz

Pfeffer

50 ml klassische Gemüsebrühe

ZUBEREITUNG

  1. Möhren putzen, waschen, schälen und das Grün bis auf etwa 1 cm abschneiden. Etwas zartes Möhrengrün waschen, trockenschütteln und zum Garnieren beiseitelegen..
  2. Zwiebel schälen und fein würfeln.
  3. Butter in einem flachen Topf oder einer beschichteten Pfanne erhitzen. Möhren und Zwiebel darin bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Wenden 4 Minuten andünsten.
  4. Honig dazugeben und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gemüsebrühe zugießen, aufkochen und alles zugedeckt bei mittlerer Hitze in 10-12 Minuten bissfest garen.

 

Sesamkartoffeln

ZUTATEN für 2 Portionen

200 g kleine Kartoffeln

1 EL Öl

1 EL ungeschälte Sesamsaat

grobes Meersalz

Salz

Pfeffer

 ZUBEREITUNG

Kartoffeln gründlich waschen und halbieren. Die Kartoffelhälften mit einem Metallspieß durchstechen und jeweils 4 Hälften auf Holzspieße stecken. Mit der Schnittfläche nach oben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Mit Öl bepinseln und mit ungeschälter Sesamsaat und grobem Meersalz bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) ca. 30 Min. backen.

Weinempfehlung

2014 Sauvignon Blanc, Weingut Johann Müller, Hambach

DSC_2308

(c) Stephan Nied

Dazu harmoniert wunderbar ein Sauvignon Blanc,  wie z.B. vom Weingut Johann Müller. Der Wein erinnert im Duft an Holunder und schwarzen Johannisbeerblättern, am Gaumen etwas Stachelbeere, gute Länge. Die tropische Note passt wunderbar zum asiatisch angehauchten Gericht.

 

Um unseren Beitrag zum Weingut Johann Müller aus der Serie Donnerstags im Dorf zu lesen, bitte hier klicken.

2 replies »

  1. Nach diesem Artikel haben wir den Sauvignon Blanc, die Scheurebe Alte Reben und den Blanc de Noir probiert: alle 3 stimmige Weine, gute Frucht, angenehm, sehr schön zu trinken. Ich hätte vor 20 Jahren nie gedacht, dass es in Hmbach einaml so schöne Weine geben würde…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s