weingüter

Jungweinprobe der Forster VDP Weingüter – Teil 2

By Stephan Nied

Zweite Station: Weingut Acham-Magin

DSC_2456_res

(C) Stephan Nied

Das Weingut Acham-Magin ist bekannt für trockene, rassige Rieslinge von reifer Frucht, intensiver Mineralik und Tiefgründigkeit. Dies beginnt nicht erst bei den Spitzenweinen, den Großen Gewächsen, sondern schon beim Basis-Riesling bekommt man hier viel Spaß am Wein geboten. Dahinter stecken nicht nur die besten Lagen der Pfalz, sondern auch das große Geschick und die Leidenschaft von Anna-Barbara Acham und Vinzenz Trösch. Für seine herausragenden Leistungen wurde das seit 2006 Bio-zertifizierte Weingut Acham-Magin zuletzt mehrfach ausgezeichnet und in verschiedenen Weinführern hoch bewertet. Das Weingut Acham-Magin existiert bereits seit dem Jahr 1711, der dazugehörige Gutsausschank seit 1712.

DSC_2455_res

(C) Stephan Nied

Bei schönem Wetter fand die gut besuchte Jungweinprobe des Jahrganges 2014 teilweise im schönen Innenhof und im alten Kelterhaus statt. Zum Probieren gab es die Orts-und Gutsweine des Jahrgangs 2014. Wobei die Rebsortenweine schon gefüllt waren, die anderen Weine gab es als Fassproben zum Verkosten.

2014 Cabernet Blanc trocken (9,50 Euro / 0,75 l)

Belebend, frisch, feine Aromen von Stachelbeere und grünen Kräutern mit feiner Säure. Unkomplizierter Essensbegleiter für die leichte Küche.

2014 Weißburgunder trocken (8,50 Euro / 0,75 l)

Aromen nach grünen Bananen, im Abgang Birne

2014 Blanc de Noir trocken (8,00 Euro / 0,75 l)

Frischer Sommerwein mit einem Hauch Erdbeere und einer ganz leichten Marzipannote im Abgang.

2014 Forster Riesling trocken (7,20 Euro / 1,00 l)

Knackiger, geradliniger Liter-Riesling mit typischen Aromen von Weinbergspfirsisch und grünen Apfel. Bietet eine enorme Fülle kombiniert mit mineralischen Spiel, macht Spaß.

2014 Privat Collection Riesling trocken (7,70 Euro / 0,75 l)

Die Privat Collection ist eine Riesling-Cuvee von Acham Magin aus überwiegend Forster und Ruppertsberger Riesling-Lagen.

Er ist ein außerordentlich fruchtiger und dabei leichter Riesling mit Anklängen an Grapefruit, Mango und Limetten.

2014 Purist Riesling trocken (8,00 Euro / 0,75 l)

Voll durchgegoren, glasklare, intensive Apfelfrucht

2014 ERUPTION Riesling trocken (15,50 Euro / 0,75 l)

Zweitwein zum „Großen Gewächs“, deutlich als Pechstein zu erkennen. Eine Spitzen Riesling Spätlese. In der Nase feine Nuancen von Feuerstein, leicht zitronig, sehr facettenreich, von Finesse und Rasse getragen, frisch mit zarter Extraktsüße im Abgang, sehr gute Länge. Zum Vergleich hat uns Vinzenz Trösch noch den 2013er eingeschenkt, der die Primärfrucht schon abgeworfen hat und im Moment voll überzeugt. Ich tippe mal, dass der 2014er ERUPTION noch mehr Potential mitbringt.

DSC_2458_res

(C) Stephan Nied

 

2014 Scheurebe trocken „Alte Reben“ (11,00 Euro / 0,75 l)

Eine sehr maskuline Scheurebe, der Duft eines blühenden Johannisbeerstrauches, dazu Stachelbeere und Holunder. Am Gaumen ist es eine salzige-mineralische Frische, die fasziniert. Ungemein präzise und  geradlinig.

Auch diese spannende Jungweinprobe im Weingut Acham-Magin war sehr aufschlussreich und interessant. An diesem Samstag hatte ich im Kreise einiger Neustadter Weinfreunde einen sehr angenehmen und lehrreichen Nachmittag in Forst verbracht.

Fazit:

Doch was bleibt nun nach einigen Jungweinproben des 2014er Jahrgangs zu sagen?

Ich denke Qualitativ wird der Jahrgang 2014 überdurchschnittlich einzustufen sein, da die meisten Betriebe sauberes und voll ausgereiftes Lesegut einbringen konnten, wobei die Mostgewichte nicht überhöht waren. Verbunden mit einer lebendigen Säure, die den Weinen Frische, Trinkfluss und Balance verleiht, machen die bisher probierten Weine einen sehr guten Eindruck und wecken die Neugier auf die „Grossen Weine“ die erst in ein paar Wochen gefüllt werden. Letztendlich wird es, wie so häufig, erst in ein paar Jahren ein abschließendes Urteil über die tatsächliche Qualität des Jahrgangs 2014 geben können.

www.acham-magin.de

Jungweinprobe der Forster VDP Weingüter – Teil 1

Jungweinprobe der VDP Spitzentalente 2014

2014er Fassweinprobe im Weingut Weik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s