weingüter

Weegmüller 2008-1976

von Heike Larsson und Stephan Nied, © Fotos: Stephan Nied

Liebe. Ganz viel Liebe hat Stefanie Weegmüller-Scherr in diese unsrige 11. (aus der Reihe der regelmäßigen, monatlichen Verkostungen) NWF Probe gesteckt. Emotionen wurden mit dieser Blindverkostung geweckt – ich glaube, auf allen Seiten der langen Tafel. Da war zum einen natürlich die Begeisterung, dass wir hier gereifte Weine als komplette Überraschung probieren durften. Damit hatte niemand gerechnet. Aber mindestens genauso beeindruckend war die Tatsache, dass sich die Gastgeberin vorbereitend ganz viele Gedanken zum Abend gemacht hatte. Eine wahre Ehre für uns alle. Erleben wir es am Rande doch mit, wie hektisch die Winzer-Tage sind im Frühjahr und Sommer mit sämtlichen Präsentationen im ganzen Land…

Selbst beim 1. Wein kam ich noch nicht wirklich drauf, dass das der jüngste des Abends sein sollte. Sondern es wunderte mich vielmehr, dass wir mit einem gereiften anfangen und dann zu den aktuellen übergehen würden. Außergewöhnlich. Haha! Weit gefehlt…

Sehr spannend war die Probe aufgebaut, da, wie gesagt, verdeckt eingeschenkt wurde und wir jeweils Rebsorte und Jahrgang erraten sollten. Zu jedem präsentierten Jahrgang las uns die Vollblutwinzerin aus ihren Notizen bzw. aus dem “ Jahrhundertbuch, Wein und Wirklichkeit von anno 1900-2000″ vor. History Tour mit Stefanie Weegmüller. Oder, wie sie selbst sagt: „Mer machen jo schliesslisch kän Tupperowend„.

Stefanie Weegmüller-Scherr liest zu den Jahrgängen vor

Stefanie Weegmüller-Scherr liest zu den Jahrgängen vor

1. 2008 Herrenletten Riesling Alte Reben trocken
Intensives Gelbgold, reife Nase, reifer Pfirsich, gut eingebundene Säure. Dicht, komplex.

2. 2008 Herrenletten Grauer Burgunder Alte Reben trocken
Intensives, recht tiefes Gelbgold, gelbfruchtig, nussig, Karamell und Honig, leichte Erdigkeit. Bemerkenswert: im Schraubverschluss einwandfrei gereift.

flaschenreihe1

Weegmüller History Tour

Herrenletten als roter Faden, der sehr schön das Potential dieser Weinlage aufzeigt. Weine mit Struktur und Charakter, die sich hervorragend zur Lagerung eignen.

3. 2004er Scheurebe trocken – Schraubverschluss
Leichtigkeit und Frische – noch nach 11 Jahren. Noten von grüner Paprika.

4. 2004er Scheurebe trocken – Nomakork als Gegenvergleich zeigt einen komplett anderen Wein mit weit fortgeschrittener Oxidation.
Hier war die Farbe dunkleres Goldgelb, die Nase hatte fast etwas likörisches und Karamell.

5. 1998er Haardter Herrenletten Grauer Burgunder Spätlese trocken
Sehr intensives Goldgelb, grazile Reife, tropisches Fruchtkompott, Honig.
Aus dem Buch: „Warmer Frühling und Sommer. Mitte November wurden schon Eisweine gelesen. Der Jahrgang brachte eine gute bis überdurchschnittliche Qualität.
Gerhard Schröder gewinnt Bundestagswahl. ICE Katastrophe von Eschede.“

6. 1996er Haardter Herrenletten Riesling Spätlese trocken
Zu Beginn etwas Sherryaromen an der Nase, die verfliegen, danach durchaus typische Rieslingaromen, kaum Alterungsnoten, der Wein hatte mit 11‰ Säure eine sehr hohe Säure die ihn heute so frisch erscheinen lässt. Zum Jahrgang: hohe Mostgewichte, hohe Säurewerte, hohe Extraktwerte. In diesem Jahr las die Familie am 25. und 26.12. bei Vollmond Eiswein, zu Opas Geburtstag. „Zu kitschig um wahr zu sein“ laut Stefanie Weegmüller.
Kühles Jahr, Blüte erst Anfang Juli fertig. Altweibersommer. 9 Tage Dauerfrost ab Heiligabend gab hervorragende Eisweine.
Kofi Annan UNO Generalsekretär. Olympische Spiele in Atlanta. Deutschland wird Fussball-Europameister. Bill Clinton im Amt bestätigt.

7. 1994er Gimmeldinger Schlössel Riesling Kabinett trocken
Strohgelb im Glas, ein Wein, der an der Säure als Riesling zu erkennen war, wenn er auch vom Körper her nicht mehr voll präsent war, aber durchaus noch gewissen Charme ins Glas brachte. Ein 21jähriger Kabinettwein! Hut ab.
Ein Jahrgang mit „Sonne satt“ und einem goldenen Oktober. Weine mit vielfältigen Fruchtaromen mit früher Trinkreife, mit stattlichen Säurewerten, die Lagerpotential mitbrachten. Der 50 km lange Eurotunnel zwischen England und Frankreich wird eröffnet.“

8. 1994er Haardter Herzog Weisser Burgunder Spätlese trocken
Bernsteinfarben, dicht, vielschichtig, feines Säurespiel. Wunderbar.

1994 Weissburgunder

1994er Haardter Herzog Weissburgunder Spätlese trocken

9. 1993er Haardter Bürgergarten Gewürztraminer Spätlese trocken
Ein ganz schwacher Rosenduft lässt den Gewürztraminer noch erkennen.

Früher Austrieb ab Mitte April, zügige Blüte ab Ende Mai, Juli und August optimal. Jedoch viel Regen in September und Oktober. Hochwasser kurz vor Weihnachten an Rhein, Main, Mosel, Saar und Nahe. Maastrichter Vertrag. Tschechoslowakei teilt sich in die Tschechische und Slowakische Republik auf. Mandela und de Klerk erhalten Friedensnobelpreis.“

10. 1990er Haardter Herrenletten Riesling Spätlese trocken
Eine leichete Patina an der Nase aber trotzdem frisch frisch mit gutem Säurerückgrat! Jugendlich!
Wunderbarer Sommer, goldener Herbst. Saale-Unstrut und Sachsen erstmals wieder bei den deutschen Weinregionen dabei. 3. Oktober deutsche Wiedervereinigung. Deutschland wird Fussballweltmeister in Italien.“

11. 1988er Haardter Herrenletten Riesling Spätlese
30 – 40 g/L Restzucker verleihen diesem Wein seine gute Alterungsfähigkeit, schönes Süße-Säurespiel.
Zeitige Blüte, günstiger Wchsel von Sonne und Regen, Frühreife im September, Ernte früh wie selten abgeschlossen. 50% Prädikatsweine. Helmut Kohl erhält Weinkulturpreis. Alkoholgehalt als Pflichtangabe auf das Weinetikett.“

Weegmüller History tour Teil 2

Weegmüller History Tour Teil 2

12. 1983er Haardter Herrenletten Riesling Spätlese
Keine Notizen mehr dazu – ab jetzt wollen auch wir nur entspannen und den Wein genießen…
Langer, trockener Sommer mit erfreulichem Herbst. 50% Prädikatsweine.
Lech Walesa bekommt Friedensnobelpreis.“

13. 1976er Alsterweiler Kapellenberg Riesling Auslese
Dieser Wein kam noch aus dem Bestand im Maikammerer Rassiga-Haus, dem früheren Standort des Weingut Weegmüllers.
38 °C Rekordwärme. Heissester Sommer der letzten 100 Jahre. Spitzenjahrgang. 80% Prädikatsweine. Weinexport erstmalig > 1 Mio Hektoliter. Silvia Sommerlath heiratet König Carl Gustav von Schweden. Gurtpflicht für Autofahrer.“

Zum Abschluss gab es den Feinschmecker Siegerwein 2013 Der Mineralische Riesling trocken aus der Magnumflasche – auch blind und natürlich wurde er erkannt.

Am nächsten Tag habe ich zuhause in unserem Weinkeller die Herrenletten Weine aus 2012 und 2013 direkt ins ‚zu lagern‘ Regal umgebettet. Das will ich jetzt genau wissen!

Im Namen aller Weinfreunde bedanken wir uns ganz herzlich bei Steffi und Gaby Weegmüller sowie Stefanie Widmayer für diesen grandiosen Weingenuss vom Feinsten.

www.weegmueller.de

Bisherige monatliche Weinproben der Neustadter Weinfreunde:

Odinstal
Weingut von Winning
Rebenhof Kappner
Sektgut Andrés & Mugler
Weingut Christmann
Oliver Zeter
Weingut Weik in Mussbach
Weingut Bergdolt-Reif & Nett in Duttweiler
Weingut Johann F. Ohler in Gimmeldingen
Weingut Leonhard Zeter in Diedesfeld

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s