weingüter

November mit dem Winzer

November. Die Weinlese ist vorbei, alle Weine liegen im Keller – und was geschieht jetzt?

Von Christian Nett erfahren wir, dass sich der Monat um das Probieren der Weine und um das Weihnachtsgeschäft dreht:

Im Keller

Hat er vor einigen Jahren noch ganz in Ruhe mittwochnachmittags alle Weine durchprobieren können, so hat sich das mittlerweile auf das Wochenende verschoben. Entweder spät am Samstag oder eben ganz in Ruhe sonntags, wenn niemand im Keller ist, keiner anruft und auch sonstige Ablenkungen vermieden werden können, der Kopf völlig frei ist. Jetzt kann der Winzer sortenweise alle Gebinde probieren. Jedes Fass, ob Holz oder Stahl, zeigt Weine mit unterschiedlichen Nuancen. Am Ende gilt es, die richtige Mischung zu finden, anteilig den mit z.B. mehr Säure dem Fruchtigeren, etc. beizugeben, immer mit dem Ziel, das optimale Geschmackserlebnis zu gewinnen.

Je nach Rebsorte, erfolgt bei den Weissweinen 2-6 Wochen nach der Gärung, die heute zu 95 % abgeschlossen ist, die Schwefelzugabe. In dem Zeitraum dazwischen nimmt die Kohlensäure ab und damit der Oxidationsschutz. Jetzt wird häufiger probiert, ca. 3 mal wöchentlich. Proben werden dem Fass sowohl von oben, wo die Anfälligkeit für Oxidation größer ist, als auch vom Hahn unten entnommen. Bei manchen Rebsorten, wie z.B. dem Chardonnay, wird der Wein umgerührt, damit also die Hefe aufgerührt, was Intensität und Cremigkeit verleiht. Der flüssige Schwefel wird per Schlauch zugesetzt, mit 50-80 g / 1000 l Wein.

Die Rotweine werden komplett auf der Maische vergoren, der letzte wurde am 12.10. gepresst. Nach dem Pressen kommen sie für einen Tag in den Stahltank, um dann auf Eichenfässer verteilt zu werden. Hier gibt es dann den Gebinde-Mix aus großen Fässern, Barriques (225 l) und Tonneaux (500 l), jeweils gebrauchte und auch neue Fässer werden eingesetzt. Wiederum gilt es, am Ende die bestmögliche Cuvée zu gewinnen. Da ist Erfahrung gefragt, aber auch Gespür – und vor allem gute Geschmacksnerven. Natürlich spielt auch die Zielgruppe eine wesentliche Rolle bei der individuellen Komposition der einzelnen Weine.

In den Fässern durchläuft der Wein jetzt den biologischen Säureabbau, BSA, auch malolaktische Gärung genannt, bei dem die spitzere Äpfelsäure des Weines zur milderen Milchsäure umgewandelt wird, bisher ist das zu rund 25% erfolgt. Nun wird darauf geachtet, die Temperatur im Keller stabil zu halten, sie soll bei rund 22°C liegen. Auch bei den Weinen selbst will man eine konstante Temperatur von 20-22°C halten. Das wird mit Heizschlangen erzielt, die man ins Fass hängt. Stete Beobachtung ist wichtig, auch muss berücksichtigt werden, dass es gerade bei großen Fässern Temperaturschwankungen von oben nach unten gibt, was entsprechend ausgeglichen wird. Geschwefelt werden die Roten, je nach Sorte, rund 6-10 Wochen nach BSA.

Weinberg

Im Weinberg ist für den November nun erst einmal Ruhe angesagt. Erst dürfen alle Blätter abfallen…

Verkauf

Hier läuft alles auf Hochtouren! Bei Netts sind derzeit 5 Leute damit beschäftigt, an so vielen Händler-Hausmessen wie nur möglich teilzunehmen. „Wer nichts sät, erntet nichts.“ So Christians Motto. Um beim Weihnachtsgeschäft dabei zu sein, muss nun bis zum 1. Advent maximale Präsenz gezeigt werden, danach ist es mehr oder minder gelaufen. Denn dann wollen die Händler nur noch Kunden im Laden haben. Verzichtet man als Winzer auf die Teilnahme an diesen wichtigen Veranstaltungen, ist es eher wahrscheinlicher, im hinteren Regal zu landen, wenn überhaupt, so Christians Meinung. An einem Tag bereits 2 Messen im Kalender eingetragen, wenn der nächste Händler anruft? Da wird nicht abgesagt, sondern geschaut, wie man das logistisch hinbekommt – und irgendwie klappt das fast immer…

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s