weinallgemein

Wein & Fitness: 12 Wochen später!

Du willst trainieren, aber verlierst meistens den Kampf mit dem inneren Schweinehund? Vielleicht ist da eine kleine Inspiration willkommen?

12 Wochen Fitnessprogramm in der Kurzfassung: Knapp 500 km Powerwalking, 56 Trainingseinheiten, kräftig reduzierte Kohlenhydrate, proteinreiche Ernährung, rund 250 l Wasser. Daraus ergeben sich knapp 4,5 kg Gewichtsabnahme und eine um 9 cm verminderte Taille. Ich bin zufrieden. Sehr sogar.

IMG_8490.jpg

Meilenstein nach 12 Wochen Fitnesstraining

Da ich nicht übergewichtig bin, war das Gewicht nicht im Fokus – dennoch ist es schön, wieder so viel wie vor 20 Jahren zu wiegen… Konzentriert haben wir uns bei dem Programm auf Optik (Problemzonen) und Maße. Also gab es auch keine Diät, bei der schnell die Kilos purzeln sollten, sondern eine langsame Gewichtsreduzierung, mit dem Ziel, das Erreichte dann auch künftig zu halten. Der Stoffwechsel und damit die Fettverbrennung wurden durch regelmäßige Bewegung angekurbelt. Ganz neu war es für mich, alle drei Stunden etwas zu essen. Aber es hat funktioniert! Das Feuer nie ausgehen lassen, in dem man immer etwas nachlegt. So in etwa scheint das auch mit der Fettverbrennung zu funktionieren. Ich hätte es nicht geglaubt, aber es nun eingesehen! Nie im Leben habe ich soviel Quark gegessen, wie in diesen Wochen. Ungesüßt natürlich. Mandeln, ein Ei, Reiswaffeln – irgendetwas findet sich neuerdings immer in meiner Handtasche. Geht alles!

Gelaufen bin ich hier in den Weinbergen der Mittelhaardt, in der Schweiz mit Blick auf die Alpen und in Schweden am Fluss entlang – super Sache: geht immer und überall! Je nach Tagesplan gehe ich frühmorgens vor dem Frühstück los, immer für jeweils eine Stunde. Anfangs empfand ich es fast als ‚Druck‘, momentan bin ich abhängig davon. Es ist viel mehr als nur Bewegung… Als ich anfing, war es dunkel und kalt morgens, die Reben noch im Winterschlaf. Es war meistens sehr still da draußen. Ich bin durch Regen und einmal auch Gewitter (letzteres war gar nicht schön) gegangen, bei Nebel und bei Sonnenschein. Habe die Reben erwachen und wachsen sehen, die Vögel nach ein paar Wochen anfangs zögernd und mittlerweile sehr lebhaft singen hören. Manchmal laufe ich mit noch fast geschlossenen Augen los, aber immer komme ich fit zurück! Gestern war ich in aller Frühe draußen und ab 9:30 im Doktorenhof für zwei Gruppenführungen bereit. Erst Englisch, dann Deutsch – nicht mal die Sprachen habe ich verwechselt. 🙂

Meine Körperspannung ist um ein Vielfaches besser geworden, ich spüre mich. Und das tut gut. Das ist es auch, was mich weiter antreibt, was mich süchtig macht. Jedoch!: Ohne online-PT hätte ich das nie geschafft! Plötzlich wurde alles viel leichter, verständlicher, logischer, ja ganz einfach umsetzbar. Sie bringt Manches auf einen Punkt: „It is just to make up your mind.“ Exactly! Danke Erica Sattler, ich freue mich auf die nächsten Wochen!

Danke auch an 3motion, das individuelle Fitnessstudio in Neustadt. Die Mädels dort sind klasse und helfen immer. Die Atmosphäre in diesem kleinen, feinen Gym ist perfekt für mich und meine Bedürfnisse.

Unersetzlich aber auch die Trainingseinheiten, die ich zuhause – oder im Hotel, etc. – ausüben kann. Das hilft, wenn die Zeit gerade nicht passt! Burpees – anfangs gehasst, werden sie mir immer sympathischer… Oder nein, es ist eine Hass-Liebe. Ja, das trifft es besser.

Auch der Wein kam nicht zu kurz in diesen Wochen. Zahlreiche Proben nach Rebsorten, Jahrgängen, mit gereiften Weinen und neuen. Weinmessen – alles war dabei. Wein zum Genuss nur freitags und samstags trinken war anfangs eine große Umstellung, wenn man, wie wir, gerne das Gläschen zum Essen dabei hat. Aber ich kann mit ruhigem Gewissen sagen, dass der Freitags-Wein immer am besten geschmeckt hat! Weniger ist mehr, da ist was dran.

Ich bin weiterhin motiviert und sehr gespannt auf die kommenden Wochen und die neuen Trainingspläne.

Und ihr? Was macht ihr?

Links:
Erica Sattler, PT in Schweden
3motion, Fitnessstudio in Neustadt

 

2 replies »

  1. Heike, Du bist einfach unglaublich. Du bist ein „Role-Model“ für andere Menschen. Mach weiter so. Bald wird auch „Captain Boost“ dein Trainer und irgendwann kommen noch weitere heute unvorstellbare Aktionen. Keep on running…..Lache, Laufe, Liebe.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s