weinempfehlungen

20 Pfalz Gutsrieslinge in der Blindprobe. Das Ergebnis!

PfalzGutsrieslingeBlindprobe

20 Pfalz Gutsrieslinge im Vergleich: Top Dogs und Underdogs wurden in willkürlicher Reihenfolge zwölf Verkostern verdeckt serviert. Die Auswahl der Weine setzte sich zusammen aus den Gewinnern anderer Verkostungen, einigen mir gänzlich unbekannten Weinen und einigen, die ich schon lange selbst probieren wollte. Es fehlen auf der Liste viele weitere Rieslinge, die wir gerne mit verkostet hätten!

Die Jury sollte repräsentativ sein und setzte sich zusammen aus Sommeliers und PAR-Verkoster, Weinliebhabern und jenen, die „einfach gerne ein Glas Wein trinken“. Aus diesem Grund wurde auch eine vereinfachte Punkteskala vorgegeben: 1-10 für den subjektiven Geschmack – und darum soll es bei Wein ja gehen. Daraus ergab sich die maximal mögliche Punktezahl pro Wein von 120.

Die drei Favoriten des Abends: 

Nr. 1, 111 Punkte: 2015 Riesling Tradition von Philipp Kuhn, 9 €

2015RieslingTradition_Kuhn

 

Nr. 2, 94 Punkte: 2015 Riesling trocken, Johann F. Ohler, 5,50 €

2015RieslingTrocken_Ohler

 

Nr. 3, 93 Punkte: 2015 Riesling trocken, Michael Schroth, 4,90 €

2015RieslingTrocken_Schroth

 

gefolgt von
mit 88 Punkten: 2015 Riesling trocken, Weingut Stachel
mit 84 Punkten: 2015 Riesling trocken, Weingut Gaul

Die geringste Punktzahl für einen Wein waren 31.

Eine interessante Spanne, die sich ergeben hat!

Schaut man auf die Punkte pro Verkoster, so wurden zwischen 100 und 145 Punkten vergeben. 10 Punkte wurden 8 mal vergeben, von manchen Verkostern mehrfach, von 6 Personen gar nicht.

Einige Weine wurden von einzelnen Teilnehmern nachverkostet und eventuelle Justierungen vorgenommen – jedoch noch vor Bekanntgabe der Namen und vor Ermittlung der Gesamtpunkte. Es wurde sich also richtig Mühe gegeben. Großes Danke an alle, die dabei waren!

Das Ergebnis der Gesamtprobe war für alle am Tisch eine große Überraschung. Es wurde Wein nach Wein in Reihenfolge der vorausgehenden Probe ausgepackt und dabei konnte auf vorher gefallene Kommentare eingegangen werden, die ‚Ah!s und Oh!s‘ waren reich an der Zahl.

Blindverkostung eben.

PfalzGutsrieslinge160808

© Nils Stuiver

Die Liste der Weine in Reihenfolge der Verkostung:

Weegmüller, Neustadt-Haardt
Zelt, Laumersheim
Stefan Kuntz, Landau-Mörzheim
von Buhl, Deidesheim
Stern, Hochstadt
Gaul, Grünstadt-Sausenheim
Kuhn, Laumersheim
Stachel, Maikammer
Rings, Freinsheim
Minges, Flemlingen
Karl Schäfer, Bad Dürkheim
Benzinger, Kirchheim
Becker, Schweigen
Müller-Catoir, Neustadt-Haaret
Wöhrle, Hockenheim
Bürklin-Wolf, Wachenheim
Christmann, Neustadt-Gimmeldingen
Kassner-Simon, Freinsheim
Ohler, Neustadt-Gimmeldingen
Schroth, Grünstadt-Asselheim

Gefehlt hat leider Jülg in Schweigen.

PfalzGutsrieslinsprobe

© Nils Stuiver http://www.1stuiver.de

 

 

 

2 replies »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s