veranstaltungen

1901 Deidesheimer Grain Riesling, Bassermann-Jordan

Mein Favorit bei einer wahrhaft außergewöhnlichen Probe mit Weinen von der Jahrhundertwende, die wir vor zwei Wochen im Weingut Bassermann-Jordan in Deidesheim erlebt haben. Das Weingut mit seiner fast 300 Jahre alten Geschichte, zu dem heute 49 Hektar Weinberge in besten Lagen gehören, lud zu einer Raritätenverkostung ein. Mit Weinen, die zum Teil noch aus dem Bestand von Friedrich von Bassermann-Jordan (1872-1959) stammen, der für das 1907 veröffentlichte Werk „Die Geschichte des Weinbaus“ unzählige Flaschen gesammelt hatte. Beim ZVAB gibt es von dieser historischen Schrift einige Einzelexemplare zu kaufen, tief in die Tasche greifen und hier klicken. Durch den Abend führten Geschäftsführer Gunther Hauck und Kellermeister Dominik Leyrer in einer sehr unterhaltsamen Weise.

bottles

Raritätenverkostung Bassermann-Jordan, August 2016

1901 Deidesheimer Grain Riesling, Bassermann-Jordan
Tiefes Cola-Braun im Glas mit hoher Dichte und deutlichen Schlieren am Glasrand. Mit Aromen geprägt von Karamell, Toffee, Mocca, Rosinen, getrockneten Pflaumen. Die Nase erinnert an PX, dem Süßwein aus Jerez, Spanien. Aber am Gaumen ist er überraschend halb-trocken. Eine lebendige Säure macht ihn zum außergewöhnlichen Genuss. Jedenfalls für jemand wie mich, die nicht oft die Gelegenheit bekommt, solche Schätze zu probieren.

Aber auch – oder fast vor allem – die Vorstellung (ganz nach dem „Hundertjährigen, der aus dem Fenster stieg und verschwand“) was dieser Wein in meinem Glas alles überdauert hat. Meine Gedanken wandern ab, ich stelle mir den Kellermeister bei seiner Arbeit vor. Wie sah er aus? War er zufrieden mit dem Ergebnis aus dem Fass? War es für ihn ein anstrengender Jahrgang? Wie war das Wetter am Tag der Füllung? Wie viele Flaschen gab es von diesem Riesling Grain? Und: Was würde er dazu sagen, dass wir ihn in 2016 noch genießen…? Ich denke an die Damen und ihre Kleider (mit allmählich etwas lockerer gespanntem Korsett), die sie bei den Empfängen tragen. Hat dieser Wein ihnen auch geschmeckt? Wie sahen die Gläser dazu aus? Die Karaffen? Wein, damals noch ein Luxus und überwiegend den oberen Schichten vorbehalten.

Hundertundfünfzehn Jahre… Zwei Weltkriege. Die (Gold-)Mark, Reichsmark, Deutsche Mark bis zum Euro. Kaiser Wilhelm II., Friedrich Ebert, Hindenburg, Hitler, Heuss bis Gauck und Adenauer bis Merkel.

1901:
Vincent van Gogh wird durch eine Ausstellung mit 71 seiner Gemälde in Paris endlich berühmt – 11 Jahre nach seinem Tod.
Pablo Picasso stellt als 19-Jähriger erstmals in Paris aus.
Gabrielle Bonheur ist 18 Jahre alt und ändert ihren Namen in Coco Chanel.
Butch Cassidy und Sundance Kid erbeuten beim Zugüberfall 40.000 $.
William McKinley, 25. US Präsident, kommt bei einem Attentat ums Leben.
Theodore Roosevelt wird 26. US Präsident.
Der 1. Nobelpreis für Physik geht an Wilhelm Röntgen.
Thomas Manns „Buddenbrooks“ werden veröffentlicht.

Und so weiter und so fort. So ist es mit dem Wein: Er bringt uns in andere Welten, räumlich und zeitlich. Jemand hat mich gefragt, ob es Spaß macht, „Gruftis“ zu trinken. Viel mehr! Es bewegt mich. Vorausgesetzt, der Wein im Glas ist tatsächlich noch genießbar.

Laut pfalz.de war 1901 qualitätsmäßig ein mittelmäßiger Jahrgang – dafür hat sich dieser hier dann umso besser gehalten. Zum Vergleich ein kurzer Überblick:
1901 Ertrag: 688.790 hl,  45,8 hl/ha,  Menge: groß, Qualität: mittelmäßig
2001 Ertrag: 2.272.051 hl, 102,1 hl/ha, Menge: mittel, Qualität: gut
2014 Ertrag: 2.218.161 hl, 96,3 hl/ha, Menge: mittel, Qualität: sehr gut

Die anderen Raritäten der Probe waren:

1911 Wilting Kupp Riesling, Prieserseminar Saar.
Ein Kometenjahr, heiß, mit einer frühen Lese. Noten von Safran, Petrol, Orangenschale, leicht bitter.

1905 Ruppertsberger Reiterpfad Gewürztraminer (BA), Bassermann-Jordan
Auch ein Jahr mit Peronospera. 5-6 Goldmark, heute etwa 400-500 € zum damaligen Wert. Rosen, Petrol, Grapefruit Nachhall.

1904 Oppenheimer Goldberg Riesling Spätlese, Weingut Ernst Jungkenn (erloschen), Rheinhessen. Leicht, gebrannte Mandel, zarte Karamelltöne, Sherry, Stroh, knackige Säure.

1902 Markgräfler Edelwein, Weingut Adolf Blankenhorn, Baden
In diesem Jahr Einführung der Sektsteuer. Gerbstoffreich und würzig – erinnert an einen Amphorenwein.

1900 Dürkheimer Michelsberg Riesling, B-J
Jahrhundertjahrgang. Getrocknete Früchte, Sherrynoten. Mr Ls Favorit des Abends.

1899 Forster Ziegler Riesling, B-J
Diese Lage ist heute im Ungeheuer, auf der Seite Richtung Wachenheim. Ein Säurejahr mit geringer Menge. Karamellnoten und spürbar trocken.

1895 Edenkobener Riesling, Ökonomierat Fröhlich.
Sehr kalter Jahrgang, dieses Jahr wurde erstmalig die Bordeaux-Mischung gesprüht.

Sozusagen als Brücke zurück in die Gegenwart gab es dann noch diese exklusiven Tropfen zu probieren:

2015 Forster Pechstein Riesling Spätlese VDP.Grosse Lage, B-J.
Nur 500 Flaschen gibt es davon, feine Frucht und Süße mit hoher, feiner Säure. Wie er wohl in hundert Jahren schmecken wird? Ich sollte etwas hinlegen… Ach so…

2015 Deidesheimer Kieselberg Riesling TBA, B-J.
94 Punkte bei Best of Riesling
Seit 1234 schon immer mit Reben bepflanzt, wurden 50 Morgen in 1817 von BJ gekauft.
Sehr harmonisch, komplex und dicht. Gelbe tropische Früchte und vieles mehr. Garantiert einer zum Einlagern. 201° Oe, 13 g Säure und 6,5 % abv. Ja, 2015 war ein TBA Jahr.

Alle Weine waren natürlich optimal gelagert und wurden vor der Probe getestet. Deshalb war auch kein Ausfall dabei und wir konnten jeden für sich ob seiner Stabilität über die lange Zeit hinweg bewundern.

Herzlichen Dank an Gunther Hauck und Dominik Leyrer für einen herrlichen Abend für die Sinne. Eins der Highlights des Jahres, absolut!

Cheers!

www.bassermann-jordan.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s