weinempfehlungen

Riesling Saumagen. Blindverkostung

Kallstadter Saumagen. In der Weinwelt als eine der besten Lagen Deutschlands bekannt, die sich auch internationaler Berühmtheit erfreut. Bei der Übersetzung des Namens in andere Sprachen erlebe ich immer wieder, wie das Gegenüber leicht erschauert, so richtig mag man sich das bildlich offensichtlich gar nicht vorstellen. Und doch soll es so gewesen sein, dass die Bezeichnung von der Form der Lage, die eben an jenen Magen erinnert, herstammen soll. Genau weiss es niemand.

saumagentasting_lage

Weinlagen-Info.de

 

Seit vielen Jahren untrennbar mit dem Weingut Koehler-Ruprecht verbunden, wird der Ruf dieser 40 Hektar umfassenden, von kalkhaltigen Böden geprägten Lage inzwischen von weiteren Vertretern, allen voraus wohl Weingut Rings und Philipp Kuhn, immer wieder aufs Neue bestätigt. Hier wachsen Weine heran, die schon für so manches Gänsehauterlebnis gesorgt haben. Na – läuft jetzt gerade das Wasser im Mund zusammen…?

Wir – zehn Weinliebhaber (wine afictionados klingt so viel besser) – haben nun zehn Rieslinge der Lage plus einen Pirat verdeckt verkostet. Organisiert wurde die Probe von Johannes Lochner im Weinladen „Rohstoff“ hier in Neustadt. Da es nicht leicht ist, gereifte Weine von allen Weingütern zu bekommen, wir aber innerhalb eines Jahrgangs bleiben wollten, haben wir uns für den 15er entschieden. Wohlwissend, dass die meisten Rieslinge bedeutend mehr Zeit brauchen… Uns ging es auch überhaupt nicht um ein Ranking oder um Favoriten, sondern vielmehr darum, ob und wie sehr sich die Lagentypizität erkennen lässt. Kult Saumagen – Weinberg/Terroir oder Winzer.

Wofür steht der Kallstadter Saumagen?

Das sagen die Weingüter (bei denen ich etwas gefunden habe) auf ihren Webseiten:

Koehler-Ruprecht: Die Weinlage „Kallstadter Saumagen” gibt es seit 1810/36. Sie liegt am westlichen Ortsrand und gilt als die beste Lage von Kallstadt, ja als eine der besten Lagen Deutschlands. Im Saumagen findet man vor allem Kalksandstein, der den Rieslingen ihre typische Mineralität verleiht.

Rings: Charakteristisch für die renommierte Lage Saumagen ist der Kalkmergel, durchmischt mit zahlreichen kleinen Kalksteinen. In der Kargheit dieses Bodens müssen die Reben „kämpfen“, um an Wasser und Nährstoffe zu gelangen.

Kirchner: Der Kallstadter Saumagen liegt am westlichen Ortsrand von Kallstadt und ist eine der besten Weinlagen in Deutschland. Der Boden ist von Kalksandstein geprägt und verleiht den Weinen dadurch eine starke Mineralität.

Markus Schneider: Der Saumagen liegt inmitten eines einzigartigen Kalkstein-Kessels. Das dort entstandene Kalkriff ist ein Zeugnis des letzten Pfälzischen Urmeers aus dem Zeitalter des Tertiärs. Die Kalkbrüche der ersten römischen Siedler, die Korallenbänke und Klippen verleihen dieser pfälzer Kultlage ihre Typizität.

Schumacher: Der Saumagen gehört zu den besten Riesling-Lagen der Welt: Das Kalksteingeröll mit Lehmauflage sorgt für viel Mineralität, Frucht und aromatische Fülle.

Nil: Eine der berühmtesten Lagen der Pfalz. Zu dem seit 1810 urkundlichen Kernstück wurden im 20. Jahrhundert Kirchenstück und Horn sowie die Lage Nil hinzugelegt, der unser Gut seinen Namen verdankt. Die Löss-Lehm- und Kalkmergelböden des Saumagens bringen kraftvolle, fest strukturierte Weine mit feinen Fruchtnoten hervor.

saumagentasting

© 1stuiver

Die Probe

Johannes hatte alle Weine in neutrale Flaschen umgefüllt, die er am Boden nummeriert und dann solange umgestellt hat, bis auch er selbst die Reihenfolge nicht wissen konnte. Somit ergab sich eine willkürliche Anordnung der Weine wie folgt:

2015 Riesling Saumagen, Kirchner, Freinsheim (15 €)
2015 Kallstadter Saumagen Riesling Auslese trocken, Koehler-Ruprecht, Kallstadt (30 €)
2014 Riesling Spätlese trocken, Kallstadter Saumagen, Petri, Herxheim (Magnum) (22 €)
2015 Riesling Herzstück, Bühler, Kallstadt (14,50 €)
2015 Riesling Saumagen, Müller-Ruprecht, Kallstadt (15,50 €)
2015 Himmelreich Riesling, Krebs, Freinsheim (24 €)
2015 Riesling Saumagen, Nil, Kallstadt (21,50 €)
2015 Riesling Saumagen, Markus Schneider, Ellerstadt (16 €)
2015 Saumagen GG Riesling, Philipp Kuhn, Laumersheim (30 €)
2015 Riesling Saumagen, Schumacher, Herzheim (12 €)
2015 Saumagen GG, Rings, Freinsheim (36 €)

Es wurde jeweils einzeln verkostet, nicht in Flights. Schumacher fiel leider wegen Korkdefekt aus.

Fazit: Das Kreidig-Mineralische war in fast allen Weinen zu finden, ebenso die Gelbfruchtigkeit und Würze. Der rote Faden war also da, ja. Dann geht es auseinander in verschiedene Stile, die von jeweiligen Winzern auf Ihre Kunden ausgerichtet ist.

Rings und Kuhn setzen – jeweils auf ihre Art – auf den puristischen Stil und stellen der Kraft und Intensität aus Extrakt eine elegante Leichtigkeit gegenüber, was diesen Weinen eine unglaubliche Spannung gibt, die mit Frische und Druck schon jetzt in der Jugend einfach nur fantastisch gut schmecken und damit auch den Charakter der Lage zeigen – und gleichzeitig damit auch definieren.

Zu den Überraschungen – und ganz neu für einige von uns – zählte klar Petri mit einem harmonischen Wein von schöner Frische und leichter Fülle am Gaumen, der für seinen Preis absolut empfehlenswert ist. Und Müller-Ruprecht, wo die Frucht nach etwas mehr Reife schmeckt, aber auch eine wunderbare kreidige Mineralität und Salzigkeit im Spiel ist. Probieren!

Weingut am Nil zeigt einen eigenen Stil, mehr gerbstoffig, fest und momentan schwer zu beschreiben. Aber ich habe noch eine Flasche, werde ihn noch einmal ganz in Ruhe verkosten.

Für Koehler-Ruprecht war es erwartungsgemäß zu früh für diesen Wein, er zeigt sich momentan als Powerpaket. Ganz gemäß der Philosophie des Hauses muss er einfach noch liegen bleiben. Als Bonbon gab es einen gereiften 2008er im Anschluss an die Probe – so gut, so gut. Dem Himmel so nah…

Wie beim Himmelreich – dem Piraten aus der in der Nähe liegenden Lage, den niemand als Nicht-Saumagen erkannt hat. 🙂 Ich gebe offen zu, meine Notiz dazu war außer ‚lagentypisch‘ auch auf den schönen zitrussigen Nachhall bezogen. Tja!

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Niveau der Weine konsequent hoch ist. Variationen durch Holzausbau oder höhere Restzuckergehalte waren in sich gute Weine, jedoch fiel es hier schwerer, das Typische der Lage zu finden.

Empfehlung: Saumagen kaufen und trinken.

RIESLING SAUMAGEN BLIND TASTING ❤ One of my top fave vineyards in Pfalz is the famous Saumagen in Kallstadt. 40 ha is split between roughly 15 wineries and the big cooperative. We now did a tasting of 10 wines from the site plus one pirate from a neighboring site. Conclusion: fabulous! The chalky mineral and cool type yellow fruit draws through all wines. Biggest variations come in form of oak influence, different sugar levels. Personally, I prefer the 'less is more' style. More in my blog soon… . . @lochnersjo @1stuiver @rohstoffwein @weingutamnil @koehlerruprecht #wine #riesling #kallstadt #pfalz #weinstrasse #neustadtweinstrasse #neustadt #kallstadtersaumagen #saumagen #winetasting #wein #weinprobe #koehlerruprecht #weingutrings #weingutamnil #philippkuhn #maxpetri #buehler #markusschneider #weingutkirchner #weingutkrebs #tyskaviner #germanwines #pfalzwein #pfalzweinproben #fromlarssonwithlove

A post shared by Heike Larsson (@heikelarsson) on

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s